Sie sind hier:: Startseite / Verwaltung & Info / Bürgerservice / Trinkwasseranalyse

Trinkwasseranalyse

Aktuelle Analysewerte des Trinkwassers


Nach der Trinkwasserverordnung sind Wasserversorgungsunternehmen verpflichtet, einmal jährlich alle bei der Aufbereitung verwendeten Zusatzstoffe bekannt zu geben. Gleichzeitig veröffentlichen wir eine aktuelle Analyse des verteilten Trinkwassers.
 
Trinkwasseranalyse Steinenbronn vom 17.03.2022 hier abrufbar. (98,5 KiB)
 
Der Zweckverband Ammertal-Schönbuchgruppe beliefert seine Mitglieder im gesamten Versorgungsgebiet mit Trinkwasser im Härtebereich mittel, jedoch in unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung, die vom Anteil an Bodenseewasser beeinflusst wird. Alle verteilten Wässer sind von ausgezeichneter Qualität und halten nicht nur die vorgeschriebenen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung ein, sondern unterschreiten diese in weiten Teilen. 
Die Verbraucher können deshalb sicher sein, ein streng überwachtes Lebensmittel jederzeit unbedenklich zu erhalten.Bitte verwenden Sie nicht mehr Waschmittel oder Enthärter für ihre Geräte als unbedingt notwendig. Sie leisten dadurch einen Beitrag zum Umweltschutz und schonen ihren Geldbeutel. Zur Sicherung der Wasserqualität auf dem Transportweg wird dem Trinkwasser das nach der Trinkwasserverordnung zugelassene Desinfektionsmittel Chlor/Chlordioxid zugegeben. Der zulässige Grenzwert von 0,2 mg je Liter wird damit weit unterschritten und ist beim Verbraucher nur noch in geringsten Konzentrationen oder gar nicht mehr nachweisbar.
 
Der Zweckverband lässt regelmäßig Laboruntersuchungen nach der Trinkwasserverordnung durch das SWW-Labor in Bühl und Eurofins Institut Jäger GmbH in Tübingen vornehmen. Das Bodenseewasser wird ebenso regelmäßig vom BWV-Labor untersucht.
 
Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.asg-wasser.de.